Risotto

Benötigtes Material:

1 Sieb, 1 großer Kochtopf, 1 Schneidbrett, 1 Messer, 1 Kochlöffel 

Zutaten:

400 g Langkornreis (kein Kochbeutel), 2 mittlere Zwiebeln, 5-6 EL Olivenöl, 1 l Fleischbrühe, Butter, Parmesan 

Zubereitung:

Den Reis in kaltem Wasser waschen und gründlich abtropfen lassen. Inzwischen die Zwiebel schälen und in ganz feine Würfel schneiden. Das Olivenöl im Kochtopf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Anschließend den abgetropften Reis zugeben und ebenfalls nochmals mitdünsten. Anschließend die heiße Brühe hinzugeben, abdecken und den Reis bei schwacher Hitze 18 Minuten garen. Der Reis muss dabei aber saftig bleiben. Evtl. muss noch etwas Brühe nachgegeben werden. Vor dem Servieren noch einige Butterstücke untermengen. Den Parmesan entweder nach Geschmack untermengen, oder separat zugeben.
Tipp

Tipp:

Wahren Risotto-Liebhabern wird sich bei dem Rezeot sicher der Magen herumdrehen, weil man bei einem echten Risotto keinen gröberen Fehler machen könnte, als Langkornreis zu verwenden. Allerdings läßt der sich leichter verarbeiten.
Wer es richtig machen will, sollte auf den echten Arborioreis zurückgreifen.
Gedünstete frische Pilze vor dem Servieren untergemischt machen den Rissotto zu einem Hochgenuss.