Fladenbrotpizza

Benötigtes Material:

Messer, Brett, Backblech, Backpapier

Zutaten:

1 Fladenbrot, 1 Becher Schmand (oder sauere Sahne), 1 Paket Tiefkühl-Blattspinat, 3 Tomaten, 2 Mozzarella, 200 g gekochter Schinken, Salz, Pfeffer, Knoblauch

Zubereitung:

Den Backofen auf 220°C vorheizen.
Das Fladenbrot mit einem langen Messer wie ein Brötchen aufschneiden. Anschließend beide Brothälften kurz im heißen Ofen toasten. Aus dem Schmand, Salz, Pfeffer und reichlich Knoblauch eine Sauce rühren. Die Sauce auf die getoasteten Brothäflten verstreichen. Den Blattspinat mit einer Gabel auf der Sauce verteilen und mit Tomatenscheiben belegen. Den gekochten Schinken in kleine Fetzen reißen und verteilen. Den Mozzarella ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und auf die Brothälften verteilen. Die einzelnen Brothälften dann auf Backpapier im Ofen für rund 10 - 15 Minuten überbacken.
Tipp

Tipp:

Pizza und Nachtdienst passen zusammen wie Faust und Auge. Allerdings gibt es hier eine Variante, die nicht mit denen der Tiefkühltruhen vergleichbar ist. Man braucht keinen Teig selbst zu machen, kann aber trotzdem nach Herzenslust selbst belegen. Der Belag ist dabei variabel. Also ruhig auch mit Dosentomaten, Thunfisch und was Du sonst noch gerne magst experimentieren. Nur tu mir einen Gefallen: Nimm keine Ananas oder sonst ein Obst auf die Pizza. Wer sowas mag, frisst auch kleine Kinder. ;-)